Trennung und Trauer

Abschiednehmen bei Trennung und veränderter Lebenssituation

 

Vielfältig sind die Ereignisse, die Verzweiflung und Trauer auslösen und die Lebensfreude schwer beeinträchtigen: Die geliebte Familie, Lebensinhalt vielleicht für viele Jahre, sie löst sich auf, weil die Kinder erwachsen sind und ausziehen...  

Da geht der geliebte Partner oder die geliebte Partnerin zu einem/einer anderen und ich bleibe zurück...  

Der Ruhestand naht – Freude und Angst vor der neuen Zeit nach der Arbeit machen sich vielleicht breit, die Sinnfrage taucht auf...  

Hedwig Geisberg, Heilpraktikerin Psychotherapie

Stürmische Zeiten © Andreas Seemüller

Da wird ein Umzug unumgänglich und ich werde herausgerissen aus dem vertrauten Umfeld, den Freunden, Nachbarn und muss mich einem ungewissen Neubeginn an einem unvertrauten Ort stellen...

 

Hier ist es hilfreich, das Geschehene aufzuarbeiten – die Gründe und den Eigenanteil einer Trennung zu sehen – die vorausgehenden Konflikte zu verstehen – das Gute trotz allem zu würdigen. Groll, Wut, verzerrte Erinnerungen behindern eine vollständiges Loslassen und geben den Weg in die Zukunft nicht frei. Und die nächste Beziehung leidet ggf. unter genau den gleichen Symptomen. 

 

Gerne begleite ich sie dabei in Ihrem Prozess. 

        

    

 





 

_________________________